ERFOLGSGESCHICHTEN

Landau Media GmbH

Bild: Bürogebaüde der Landau Media GmbH in Berlin

17.08.2019

Ein gut gefüllter Wissensspeicher mit Ausbaupotential.

Seit über zehn Jahren nutzt die Landau Media GmbH & Co KG ein BlueSpice MediaWiki der Hallo Welt! GmbH. Für die Spezialisten in Sachen Medienbeobachtung einerseits wichtiges Werkzeug zur Prozessdokumentation, andererseits ein umfassendes Nachschlagewerk.

Eine „extreme Zeitersparnis“ nennt Anke Przybilla als ersten Punkt, wenn man sie nach den wesentlichen Vorteilen fragt, die das BlueSpice MediaWiki mit sich gebracht hat. Die Diplom-Bibliothekarin ist Wiki-Beauftragte der Landau Media GmbH & Co KG. Seit über 20 Jahren bietet das Unternehmen einen Rundum-Service in Sachen Medienbeobachtung. Vom Hauptsitz Berlin und Dependancen in Stuttgart und Hamburg aus betreuen die rund 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über 10.000 Kunden – vornehmlich Medienagenturen und die Presseabteilungen von Unternehmen. „Bei uns kommen noch richtige Zeitungen auf den Tisch“, erzählt Przybilla.

Fachbegriffe, Informationen und Prozessdokumentation

Landau Media bietet unter anderem eine Auswertung darüber, wie sich PR-Aktivitäten in verschiedenen Medien niederschlagen, prüft den Erfolg von Social-Media-Aktivitäten und bietet Pressespiegel-Services in verschiedenen Abstufungen. „Unser Hauptgeschäft sind Medienanalysen und Monitoring. Wie oft wird mein Unternehmen in welchen Medien erwähnt? In welchen Zusammenhängen? Fallen die Bewertungen positiv oder negativ aus?“ Das sind nur einige Fragen, die im Rahmen von individuell zugeschnittenen Auswertungen beantwortet werden können.

Vor gut zehn Jahren hat man erstmals ein Wiki eingeführt, damals ging es noch um die ISO-Zertifizierung im Rahmen des Qualitätsmanagements. Doch mittlerweile ist das BlueSpice MediaWiki der Hallo Welt! GmbH einerseits wichtiges Werkzeug zur Prozessdokumentation, andererseits können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier Fachbegriffe, Preise oder auch Informationen zu Wettbewerbern nachschlagen. „Wir haben einen gut gefüllten Wissensspeicher, der aber nach wie vor ausbaufähig ist.“

BrancheInternet, IT, Telekommunikation
DachmarktDienstleistungsunternehmen
FirmensitzBerlin, Deutschland
Mitarbeiterunbekannt
ProduktBlueSpice pro
ZielsetzungAufbau eines unternehmensweiten „Wissensspeichers“
AnwendungProzessdokumentation, Wissensmanagement
Websitewww.landaumedia.de
Telefon+43 (0)30 202 42 100
PortraitLandau Media ist einer der führenden Anbieter im Bereich Medienbeobachtung, Pressespiegel und Medienanalysen in Deutschland.

Seit der Gründung 1997 passt Landau Media sein Medien-Panel permanent an die rasante Entwicklung der Medien an und erweitert darauf aufbauend sowohl sein Medien-Portfolio als auch seine Kundenportale stetig. Printmedien, TV, Online, Social Media und Hörfunk – als Vollanbieter liefert Landau Media den Gesamtüberblick über die Medienlandschaft und stellt durch inhouse entwickelte Analyse-Technologien die Basis für relevante Unternehmensentscheidungen zur Verfügung.

Bereits über 10.000 national und international renommierte Kunden haben sich für Landau Media entschieden.

Weniger Nachfragen, schnellere Einarbeitung

Gerade bei der Einarbeitung von neuen Mitarbeitern habe sich das MediaWiki bewährt, so Przybilla. „Wer Produkte und Preise noch nicht im Kopf hat, kann hier nachschlagen, ohne per Telefon oder E-Mail nachfragen zu müssen und dadurch Zeit und Ressourcen zu binden.“ Noch stärker schlage sich diese Effizienzsteigerung bei der Prozessdokumentation nieder. Je nach Wissensstand können Mitarbeiter in die Funktionsbeschreibung einzelner Software-Module einsteigen und die jeweiligen Arbeitsschritte Punkt für Punkt nachvollziehen. Anke Przybilla gibt ein fiktives Beispiel: „Wenn beispielsweise das Autohaus Bauer eine Medienauswertungen zu den Erwähnungen der von ihnen angebotenen Automarken haben möchte und dabei Polizeimeldungen oder Randerwähnungen nicht aufgenommen werden sollen, gibt es verschiedene Standardausschlüsse, die per Abkürzungen den Rechercheuren im Arbeitsmodul angezeigt werden. Diese Abkürzungen kann man im Wiki nachlesen.“

Bild: Screenshot des BlueSpice MediaWikis bei Landau Media

Die Beschäftigten von Anfang an mitnehmen

Im BlueSpice MediaWiki können diese Begrifflichkeiten, Abkürzungen und Arbeitsschritte je nach Bedarf nachgeschlagen werden – und zwar punktgenau über jeweils verlinkte Unterseiten, ohne sich durch seitenlange Dokumentationen quälen zu müssen oder andere Kollegen mit Fragen zu behelligen. „Nachfragen per Mail oder Telefon sind dadurch extrem selten.“ Ein weiterer Vorteil: Durch die Möglichkeit, abteilungsübergreifend Fachbegriffe und Prozessabläufe nachschlagen zu können, sind die Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter breiter gefächert. Jeder hat Zugriff auf alles, jeder ist im Prinzip schreibberechtigt – kann damit gegebenenfalls Fehler korrigieren oder auch Tipps geben.

Bei der Einführung sei es wichtig, die Beschäftigten von Anfang an miteinzubeziehen. Das habe man im Nachhinein lernen müssen, räumt Przybilla ein. „Damals gab es nur eine Präsentation, aber keine konkreten Schulungen.“ Mittlerweile sei es gute Übung, die Mitarbeiter individuell zu schulen und den ganz konkreten Nutzen des MediaWiki immer wieder deutlich zu machen. „Das bringt sehr viel und ich bekomme dafür immer wieder positives Feedback.“ Mittlerweile hat Przybilla eine regelmäßige Serie etabliert, in der sie ihren Kolleginnen und Kollegen Tipps und Tricks für eine gewinnbringende Wiki-Nutzung gibt.

Verantwortlichkeiten schaffen

Ebenfalls nützlich ist es, verantwortliche Redakteure für jede Abteilung festzulegen, die ein letztes Augenmerk auf Inhalte und deren logische Verknüpfung legen – immerhin 16 verschiedene Bereiche gibt es bei Landau Media. Angefangen bei Recherche, Analyse und Pressespiegel, über Medienlogistik, Kundenberatung, Vertrieb und Qualitätsmanagement bis hin zu Personal, IT und EDV – um nur einige zu nennen. Przybilla: „Dieses Schaffen von Verantwortlichkeiten sorgt dafür, dass das MediaWiki regelmäßig und fachkundig gepflegt wird, so inhaltlich immer auf dem aktuellen Stand ist und sich dort möglichst wenig Altlasten finden. Das erspart einem späteres, zeitaufwändiges Aufräumen.“

Gewinnbringender Austausch mit anderen Anwendern

Aktuell befindet sich das MediaWiki von Landau Media gerade in der Endphase für das Upgrade auf BlueSpice3. Viele neue Features, aber auch neue Funktionen, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vermittelt werden müssen. Hier ist – ähnlich wie bei der Einführung des MediaWikis – eine In-House-Schulung für Admins durch die Hallo Welt! GmbH sinnvoll, die dann als Multiplikatoren im Unternehmen wirken. Positiv seien auch die kostenlosen Webinare, die zum BlueSpice MediaWiki angeboten werden, so Przybilla. „Viel mitgenommen habe ich aber vor allem beim jährlichen Come Together, einem Anwendertreffen der Hallo Welt! GmbH. Hier kann man durch die Erfahrungen und Ideen anderer Nutzer mehr lernen, als dies durch bloße Schulungen jemals möglich wäre.“ (sa – 02/2019)

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Orientierungsgespräch anfragen

* = Pflichtangaben

Alternativ

Rufen Sie uns an:
+49 941 660 800

Oder senden Sie eine E-Mail:
wiki@bluespice.com

Wir freuen uns darauf, Sie schon
bald persönlich kennenzulernen!

Ihr BlueSpice-Team

Karriere
bei Hallo Welt!

Karriere

Sie finden Wikis genauso toll wie wir?
Prima, denn wir sind immer auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern (m, w, d), die frische Würze ins BlueSpice-Team bringen. Unsere Stellenangebote …

0
Jahre Erfahrung
0
Länder weltweit
+0
Downloads
0
Enterprise Extensions
0
Code Commits
Hallo Welt! GmbH

BlueSpice ist eine Marke der Hallo Welt! GmbH, einem weltweit führenden Anbieter und Berater für MediaWiki-Lösungen.
Unser Unternehmen wurde gegründet, um die Technologie und die Konzepte der Wikipedia für Unternehmen nutzbar zu machen. Seit 2007 entwickeln wir deshalb auf Grundlage der Open-Source-Software MediaWiki die Wissensmanagementplattform BlueSpice. Mit unserem wachsenden Team von über 20 Mitarbeitern bieten wir Unternehmen eine Enterprise-Software für die Implementierung von integrierten Managementlösungen, Dokumentationssystemen, Organisationshandbüchern sowie einer flexiblen Knowledge Base. Durch Service- und Supportleistungen stellen wir sicher, dass ihr Wiki-Projekt professionell geplant, umgesetzt und betreut wird. Let‘s wiki together!