NEWS & WISSEN

Migration von Confluence nach BlueSpice MediaWiki

2.11.2020

Der Softwarehersteller Atlassian bietet ab Februar 2021 für Confluence keine Server-Lizenzen mehr an. Viele Nutzer suchen nun nach einer neuen Lösung für ihr Wissensmanagement und entscheiden sich für BlueSpice. Ihre Daten in Confluence können natürlich nach BlueSpice übertragen werden. Robert Vogel verrät uns wie.

Robert Vogel, Team Lead Produkt- und Softwareentwicklung bei der Hallo Welt! GmbH

Robert Vogel, Team Lead Produkt- und Softwareentwicklung bei der Hallo Welt! GmbH

Robert, was heißt eigentlich Daten-Migration?

Migration bedeutet im Kern das Übertragen von Daten aus einer Software in eine andere. Im konkreten Beispiel hat man bereits viele Daten in einem Confluence-Wiki und möchte diese in ein neues BlueSpice umziehen. Solche Daten-Umzüge macht man in der Regel mit Hilfe von Skripten, die große Mengen an Daten so umbauen können, dass sie auch im Zielsystem genutzt werden können.

Und Confluence kann nach BlueSpice migriert werden?

Ein eindeutiges Ja. Confluence bietet mit dem XML-Export eine sehr gute Ausgangslage, um nahezu alle Daten und Funktionen in ein BlueSpice-Wiki zu übertragen. Die Daten werden als XML-Datei exportiert und wir bauen diese Export-Datei über Skripte in eine Import-Datei für BlueSpice um. Diese Importdatei wird schließlich eingespielt.

Das klingt nach einer fertigen Lösung. Oder ist eine Migration dennoch eine besondere Aufgabe?

Trotz aller Automatismen ist immer eine gewisse redaktionelle Vor- und Nacharbeit nötig. Die Importdatei muss standardmäßig überprüft werden, um sich hinterher große Nacharbeiten zu ersparen. Wir müssen vorher sehen, ob alle Inhalte, Strukturen und Funktionen so migriert werden, dass sie die Anforderungen der Kunden erfüllen. Im konkreten Fall einer Confluence-Migration sind vor allem Makros und Seitenlayouts ein wenig problematisch. Das ist nur ein Beispiel, warum wir solche Migrationen im Rahmen unserer professionellen Services anbieten.

>>> Weitere Infos zu unseren Migrationsdiensten…

Du hast vorhin gesagt, dass nahezu alle Daten migriert werden können. Was bedeutet das?

Wir konvertieren Confluence Wikipages zu MediaWiki Artikeln und übernehmen alle dazugehörenden Verlinkungen, Bilder und Dateianhänge. Die Erstellungs-, Bearbeitungs-, Revisionsdaten werden natürlich auch übertragen.
Was wir leider nicht importieren können, sind Benutzerinformationen, da Confluence sie nicht mitexportiert. Diese Bearbeiterinformationen gehen also unvermeidlich verloren.

Wie läuft eine Migration von Confluence zu BlueSpice im Einzelnen ab?

Zunächst liefert uns der Kunde den Confluence XML-Export. Jeder, der ein Confluence hat, kann so eine Datei erstellen. Diese XML-Datei wird dann von uns umgearbeitet.

Der erste Schritt besteht aus einer genauen Analyse der Datei und einer konzeptionellen Vorbereitung. Wir ermitteln, welche Seiten vorhanden sind, extrahieren alle Metadaten und nehmen das „Mapping“ der Inhalte vor. Das bedeutet, wir bestimmen, welche Inhalte später wo hinkommen sollen.

Das ist wichtig, da zum Beispiel Confluence mit sogenannten Spaces arbeitet: Alle Inhalte sind auf verschiedene Räume („Spaces“) verteilt. Wenn wir nun die Inhalte aus einem Confluence-Wiki in ein BlueSpice migrieren, übertragen wir diese Inhalte in der Regel in neue BlueSpice-Namespaces. Damit bleibt die grundsätzliche inhaltliche Ordnung erhalten.

Aber je nach Anforderung des Kunden kann auch eine andere Zuordnung sinnvoll sein. Die Spaces und ihre Funktionen könnten auch in einzelne Wikis innerhalb einer Wiki-Farm übertragen werden. Damit hätte man die Logik der Confluence-Spaces mit ihren Berechtigungen vollständig in BlueSpice abgebildet. Die Grundstrategie sollte vorher gemeinsam besprochen werden.

Der zweite Schritt ist dann das eigentliche Skripting. Die XML-Datei wird nun von uns mittels mehrerer Skripte verarbeitet: Es werden Seitennamen erzeugt, Inhalte konvertiert und Dateien extrahiert. Das läuft in der Regel automatisch ab, aber ein manuelles Eingreifen ist bei Bedarf möglich.

  • Und wie vorhin schon gesagt, müssen zwei größere Herausforderungen bewältigt werden:
    Confluence verwendet Makros. Diese stellen im Text dynamische Funktionen zur Verfügung wie z.B. Abfragen oder Formulare. Die Makros werden teilweise mit den entsprechenden Funktionen in BlueSpice dargestellt. Makros müssen also in BlueSpice-Funktionen übersetzt werden. Da Confluence sehr viele Makros hat, ist eine Funktionsprüfung durch unser Team hier sehr sinnvoll.
  • Confluence besitzt Seitenlayouts mit zwei oder drei Spalten. Diese gibt es aber nicht in BlueSpice. Hier muss vorab geklärt werden, ob die visuelle Darstellung für den Kunden wichtig ist. Wenn die Aufteilung erhalten bleiben soll, kann ein zusätzliches Styling eingefügt werden.

Wenn schließlich alle Skripte durchgelaufen sind und eine Prüfung ergeben hat, dass keine manuellen Änderungen mehr nötig oder gewünscht sind, erhalten wir eine XML-Datei und ein Dateiverzeichnis mit allen Bildern und Anhängen. Beides ist nun bereit für den Import.

Und wie läuft dann der Import in BlueSpice ab?

Der Import der XML-Datei kann über die Spezialseite „Importieren“ erfolgen. Für Dateien steht außerdem die normale Multiuploadfunktion zur Verfügung. Wenn die Dateien sehr groß sind, empfehlen wir aber, den Import über die Kommandozeile vorzunehmen. Das muss dann ein Admin mit Zugriff auf den Server erledigen. Am Ende muss das neue BlueSpice nur noch freigegeben und das alte System abgeschalten werden. Und wir haben einen zufriedenen Kunden, der seine Inhalte weiterhin auf seinem eigenen Server einfach und komfortabel managen kann.

Kann man so eine Migration auch selbst durchführen?

Wir reden von Open-Source. Hier kann jeder alles immer selber machen. Wir haben unsere Skripte, mit denen man von Confluence nach BlueSpice migrieren kann, auf GitHub veröffentlicht. Dieses Skripte können auch für Migrationen in ein einfaches MediaWiki verwendet werden. Allerdings kann BlueSpice bereits sehr viele Confluence-Makros abbilden, ein einfaches MediaWiki hat hier seine Grenzen.

>>> Zu den Migrationsskripts auf GitHub …

+49 (0941) 600 800
E-Mail senden
Rückruf anfordern

Karriere
bei Hallo Welt!

Karriere

Sie finden Wikis genauso toll wie wir?
Prima, denn wir sind immer auf der Suche nach engagierten Mitarbeitern (m, w, d), die frische Würze ins BlueSpice-Team bringen. Unsere Stellenangebote …

0
Jahre Erfahrung
0
Länder weltweit
+0
Downloads
0
Enterprise Extensions
0
Code Commits
Hallo Welt! GmbH

BlueSpice ist eine Marke der Hallo Welt! GmbH, einem weltweit führenden Anbieter und Berater für MediaWiki-Lösungen.
Unser Unternehmen wurde gegründet, um die Technologie und die Konzepte der Wikipedia für Unternehmen nutzbar zu machen. Seit 2007 entwickeln wir deshalb auf Grundlage der Open-Source-Software MediaWiki die Wissensmanagementplattform BlueSpice. Mit unserem wachsenden Team von über 20 Mitarbeitern bieten wir Unternehmen eine Enterprise-Software für die Implementierung von integrierten Managementlösungen, Dokumentationssystemen, Organisationshandbüchern sowie einer flexiblen Knowledge Base. Durch Service- und Supportleistungen stellen wir sicher, dass ihr Wiki-Projekt professionell geplant, umgesetzt und betreut wird. Let‘s wiki together!